© SWISS-ARTG

PACKET-RADIO

Packet Radio 300 Bd (24 kB) / Packet Radio 1200 Bd (13 kB)

Packet Radio ist ein rechnerunterstütztes Kommunikationssystem, in dem Daten digital nach einem definierten Protokoll zwischen Amateurfunkstationen ausgetauscht werden. Dieses Protokoll (AX.25) ist abgeleitet aus dem in der kommerziellen Datenübertragungstechnik verwendeten X.25 Protokoll und wurde zu Beginn der 80er Jahre in den USA entwickelt. Die zu übertragenden Daten werden von einem Terminal über eine Schnittstelle (meist RS232C) an einen Terminal-Node-Controller (TNC) übergeben, der diese Daten wiederum entsprechend dem oben genannten Protokoll aufbereitet und als Bitfolge in Päckchen definierter Länge an ein Modem weitergibt. Dieses Modem setzt die Bits in Töne unterschiedlicher Frequenz um, die auf den Modulatoreingang eines Funkgerätes gegeben werden. Bei der Gegenstation setzt ein Modem die empfangenen Töne in logische Nullen und Einsen um, die im TNC decodiert und als Daten am Terminal dargestellt oder abgespeichert werden. Die Uebertragungsraten liegen im VHF/UHF-Bereich üblicherweise bei 1200 bit/s oder auch auf 9600 bit/s, auf Kurzwelle bei 300 bit/s.

Können sich zwei Stationen gegenseitig nicht hören, ist die Verbindung dennoch u.U. über einen Digipeater möglich, der das von einer Station empfangene Signal in einem "TNC" aufbereitet und neu abstrahlt. Mehrere Digipeater können in einem Netz miteinander verbunden sein, so dass Verbindungen auch über sehr grosse Entfernungen möglich sind. In Mailboxen können Nachrichten und allgemeine Informationen gespeichert werden, auf die im Prinzip jeder Funkamateur über das Netz zugreifen kann. Packet Radio ist vor allem eine Betriebsart für UKW, wird aber auch auf Kurzwelle durchgeführt. Da das verwendete Protokoll nicht für die starken Störungen auf KW konzipiert ist, ist mit entsprechend häufigen Wiederholungen und damit niedrigem Durchsatz zu rechnen. Der Betrieb auf KW konzentriert sich im wesentlichen auf die Bereiche 14'089 - 14'099 kHz und 14'101 - 14112 kHz (Bakennetz und Bandplan beachten!) sowie auf 10 m im Bereich von 29'210 - 29'290 MHz.

Stationsausrüstung

  • FM Funkgerät , vorzugsweise im 70-cm-Band, ggf. sind leichte Anpassarbeiten zur Verbesserung des NF-Frequenzganges erforderlich.
  • Terminal oder PC mit Terminalsoftware (z.B. GP, WINPR, SP, etc.)
  • TNC (Teminal Node Controller) oder entsprechende Software für die Soundkarte (soundmodem von UZ7HO)
  • TNC's sind sowohl als Bausätze als auch als fertige Geräte kommerziell erhältlich.

Weiterführende Links:

Packet Radio mit Soundkarte