© SWISS-ARTG

RTTY

RTTY 45 Bd (26 kB)

RTTY (Radio Tele TYpe) ist ein Verfahren zur Funkübertragung von Schriftinformation. Der Zeichensatz unterscheidet keine Gross- und Kleinschreibung. Der Vorrat an Satz- und Sonderzeichen ist sehr beschränkt. Sehr wenige Nachrichtenagenturen strahlen heute noch auf diese Art ihre Rundsendungen aus.

Die Sendungen werden im Frequenz-Umtastverfahren (FSK) ausgesendet und sind relativ schmalbandig. RTTY wird haupsächlich für Tastatur zu Tastatur QSOs verwendet, eine Fehlerkorrektur besteht nicht, es können also keine Dateien übertragen werden. Conteste in RTTY sind sehr beliebt. Seit einiger Zeit erfreuen sich andere Betriebsarten (z.B. PSK31) grosser Beliebtheit.

Zur Geräteausstattung gehörten Anfang der 60er Jahre Fernschreibmaschinen mit mechanischem Druckwerk. Dazu kamen in den 70er Jahren Bildsichtgeräte und Tastaturen mit elektronischer Zeichenaufbereitung. Heute wird ein PC mit einem Soundkarten-basierten SW-Modem verwendet.

Literatur

Pietsch, Hans-Joachim Amateur-Fernschreibtechnik RTTY, Franzis Verlag GmbH Muechen (1979); ISBN 3-7723-0252-1