© SWISS-ARTG

SSTV

SSTV = SLOW-SCAN TV (Schmalbandfernsehen)

SSTV (Slow Scan TeleVision) dient der Übertragung von Standbildern in einem Telefoniekanal. Dadurch können auf Kurzwelle mit Hilfe eines SSB-Transceivers weltweit Bilder uebertragen werden. In der Grundnorm mit 128 mal 128 Bildpunkten benötigt ein Bild 8 Sekunden, in den höher auflösenden Normen dann 16 oder 32 Sekunden. Für ein Farbbild wird die dreifache Zeit benötigt. Es existieren viele „Normen“ die hauptsächlich den Namen ihrer Entwickler oder Hersteller tragen wie MARTIN, SCOTTIE, ROBOT, etc..

Stationsausrüstung

Bis vor kurzer Zeit benötigte man für Schmalbandfernsehen einen SSTV-Konverter, der die vom Funkgerät kommenden Töne in ein Bild umwandelt, das dann mit einem Fernseher oder einem Computerbildschirm betrachtet werden konnte.

Heute, da in fast jedem Shack ein PC mit Soundkarte steht, kann man sich eines der für SSTV geeigneten Programme ab dem Internet besorgen. Gute und vielseitige Programme sind zur Zeit noch relativ teuer, im Vergleich zu den früheren Konvertern jedoch billig. Das umfassende Programm CHROMAPIX kostet etwa US-Dollar 130.- , das ebenfalls sehr komfortable Programm JVCOMM32 DM 120.- . Beide Programme lassen sich auf eine Vielzahl der verschiedenen Normen einstellen wie Martin 1 oder 2, Scottie 1 oder 2, Scottie DX, Robot 36, etc.. Bilder die man senden will, können mit einer digitalen Fotokamera oder mit einem der vielen Grafikprogramme erstellt werden. Empfangene Programme lassen sich auf dem Computer gleich bequem abspeichern oder auch nachbearbeiten.

Aktivitäten und Betriebsfrequenzen

Es finden internationale Konteste statt, Diplome können auch erworben werden.

3730, 7040,14230, 21340, 28680 kHz

Digital SSTV:

HAMPAL http://www.kb1hj.com/hampalbig

IrfanView (Bildbetrachter dazu) http://www.irfanview.de/

DIGTRX http://www.kiva.net/~djones/