© SWISS-ARTG

WINLINK Express jetzt mit voller Unterstützung von ARDOP und VARA

Lange haben wir darauf gewartet - endlich ist es soweit: Das WDT ("WINLINK Development Team") hat nun die neuen Betriebsarten ARDOP und VARA vollständig in den E-Mail Client WINLINK Express integriert. Gleichzeitig unterstützt auch die Betriebssoftware für die WINLINK Gateways ("RMS Trimode") die neuen Verfahren, so dass auf einen Schlag weltweit Dutzende von Gateways in ARDOP und VARA genutzt werden können.

Bekanntlich hat Rick (KN6KB) als Autor von WINMOR schon vor längerer Zeit mit ARDOP ein neues, verbessertes ARQ-Modem auf Soundkarten-Basis entwickelt. Das Versprechen, ARDOP im Jahr 2017 im WINLINK-Netzwerk zu integrieren, konnte das WDT jedoch nicht einhalten.
Im November 2017 veröffentlichte dann José (EA5HVK) mit VARA ebenfalls ein Soundkarten-basiertes Modem, welches mit dem potentiell sehr hohen Durchsatz und seiner Robustheit den Ansprüchen der WINLINK-Nutzer noch weit besser genügen wird.

Wer ARDOP ausprobieren möchte, braucht nur die neueste Version von WINLINK Express auf seinem Rechner zu installieren und den Update auf die neueste Beta-Version freizuschalten. Zum Arbeiten mit VARA muss zusätzlich die VARA SW installiert werden. Diese kann bei langsamer Geschwindigkeit kostenlos genutzt werden. Um die hohen Geschwindigkeiten nutzen zu können, muss eine Lizenz gekauft werden. Diese ist aber im Vergleich zum Preis eines ähnlich leistungsfähigen HW-Modems recht günstig.

Die beiden Gateways der SWISS-ARTG, HB9AK (Landstuhl BE) auf 80m und HB9AK-1 (Hörnli ZH) auf 10m sind bestens geeignet, um die neuen Betriebsarten kennenzulernen, und um die verschiedenen Modulationen miteinander zu vergleichen.