© SWISS-ARTG

Empfehlungen der APRS-Arbeitsgruppe der SWISS-ARTG

Aufgrund der sich häufenden Probleme (Überlastung des APRS auf 144.800 MHz), wurde auf Antrag von Hansjörg, HB9DWS durch die SWISS-ARTG eine APRS-Arbeitsgruppe gebildet. Die Sysops der verschiedenen APRS-Digipeater haben innerhalb dieser Arbeitsgruppe Empfehlungen verabschiedet, die zu einem störungsfreieren Betrieb des APRS führen.

 

- Empfehlungen zur Verbesserung des APRS-Verkehrs im dicht besiedelten Gebiet


- Empfehlungen betreffend Einstellungen von APRS-Trackern und APRS-Trackern
  mit SmartBeaconing für HAMs